Jahresrückblick 2016

Jahresrückblick 2016

Liebe Mitglieder unseres Arbeitskreises,

wieder geht ein erfolgreiches Jahr dem Ende zu.

Hier zunächst einige Höhepunkte unserer Vereinschronik für 2016 in Stichworten:

  • Die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz hat unseren Antrag zum Erwerb von zwei Grundstücken am Wahler Bach Bewilligt und wird die Erweiterung des Beweidungsprojekts finanziell mit unterstützen.
  • Besuch von Regierungspräsidenten Ulrich Kleemann im Buchholzer Moor – viel Lob für unsere Arbeit
  • Tag der Offenen Tür „Rund ums Obst“ fand – wie immer – sehr guten Anklang
  • Obstsortenausstellung und Bestimmung
  • Obwohl es nicht die große Apfelernte gab, haben wir es wieder geschafft, fast 4000 Liter Apfelsaft zu pressen. Hier haben 45 Mitglieder geholfen.
  • Viele Neuanpflanzungen von Obstbäumen
  • Sehr umfangreiche Arbeiten auf der Obstwiese bei Solscheid
  • Alte Obstbäume und einige Jungbäume auf unseren Streuobstwiesen in Solscheid, Hinterplag und Köttingen beschnitten
  • Die Zahl der Besuchergruppen am Haus der Natur und die von uns geführten Exkursionen konnten wie im vergangenen Jahr gehalten werden. Unsere Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, zum Teil mit Ihren Eltern, waren gut besucht.
  • Sehr umfangreiche Pflegemaßnahmen wurden geleistet im NSG Buchholzer Moor, hier mehr als 600 Arbeitsstunden, am Haus der Natur, im Steinbruch Hinterplag, am Verbindungsweg, an der Feuchtwiese bei Walgenbach
  • Anlegen eines neuen Tümpel für Gelbbauchunken am Steinbruch Hinterplag
  • Vorstellung Beweidungsprojekt am Wahler Bach
  • Erwerb von weiteren Parzellen
  • unsere Mitgliederzahl ist auf fast 450 gestiegen. Das ist eine Zunahme von 50 Personen in den letzten 2 Jahren; obwohl einige Familien weg zieh en werden und zum Jahresende ausgetreten sind.
  • Vereinsmitglieder waren bei regionalen und überregionalen Treffen vertreten
  • Artenschutz für Gelbbauchunke, UHU, Ameisenbläuling, Steinkauz und Fledermäuse
  • Nach länger Pause gab es wieder Zelten von Eltern mit Ihren Kindern am Pfaffenbach
  • Ernte von ANUAL-Honig
  • Gut besuchte Exkursionen
  • Untersuchungen zu Bachkrebsen in unserer Region
  • Erster Wolf in der VG-Asbach gesichtet

Wir begrüßen ganz herzlich folgende neue Mitglieder:

  • Ronald und Katja Hogewoning aus Kölch-Büllesbach
  • Angelika Klein aus Hinterplag
  • Georg Hennig und Angela Koch aus Asbach
  • Ingeborg Gottschalk aus Buchholz-Jungeroth
  • Thomas und Carmen Sommerberg mit den Kindern Luca und Luis aus Asbach
  • Andreas und Petra Paffrath mit den Kindern Robin und Enya aus Hohn
  • Wilhelm und Helga Hecken aus Wied
  • Dr. Thomas Nadulski, aus Limbach

Kurzer Rückblick: Umfangreiche Pflegemaßnahmen (Schwerpunkt NSG Buchholzer Moor)

Auch in diesem Jahr fanden im NSG Buchholzer Moor sehr umfangreiche Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen statt wie Entfernung von Brombeer-, Faulbaum- Birken- und weiterem unerwünschten Gehölzaufwuchs, Reduzierung der Adlerfarn- und Landreitgrasbestände sowie Entfernung von Neophyten wie beispielsweise Springkraut. Leider gab es auf den Flächen der Ortsgemeinde keine zweite Beweidung, so dass im kommenden Jahr Mehrarbeiten gegen das weitere Ausbreiten vom Land-Reitgras anfallen.

Obstbäume wurden beschnitten und neue Bäume gepflanzt und bewässert, Einzäunungen kontrolliert und erneuert. Ein besonderer Dank an Heinz Klein, der die ganzen Maßnahmen leitet.

Mahd und abräumen auf der Feuchtwiese bei Walgenbach und am Verbindungsweg. Rückschnitt von Gehölzaufwuchs im Steinbruch Hinterplag.

Im kommenden Jahr werden wir den Umfang der Pflegearbeiten nicht weiter zurück schrauben können. Einiges müsste neu organisiert werden. In diesem Jahr haben sich wieder mehr als 100 Mitglieder über die Beitragszahlung hinaus in irgendeiner Weise im Verein engagiert. Auch in den Fachbehörden gibt es hohe Anerkennung dafür, was in diesem Jahr geleistet und wie viele Dinge umgesetzt wurden

Ein besonderer Dank an dieser Stelle an alle Helfer

Mit Blick auf 2017: In den letzten Monaten wurden viele Gespräche geführt und die Vorbereitungen für einige Maßnahmen werden bald anlaufen. Verbesserungen werden sich im NSG Komper Heide/Buchholzer Moor, aber auch am Wahler Bach und in Sachen Streuobst ergeben!

Haus der Natur und Apfelsaft

Naturschutz schmeckt, wenn man den köstlichen Apfelsaft probiert hat. In diesem Jahr wurde wieder eine Menge Apfelsaft an mehreren Tagen gepresst und haltbar gemach. Dennoch konnte die Nachfrage nicht für alle erfüllt werden. Ein besonderer Dank geht an die Familie Solscheid, die ihre Räumlichkeiten zu Verfügung gestellt haben. Wer in der Arbeitsgruppe Streuobst mitarbeiten möchte melde sich unter Tel.: 02683/43708 oder 02683/4161.

Den ANUAL Honig von dem Bienen Volk auf unsere Obstwiese bei Solscheid konnte Uwe Hüngsberg auch in diesem Jahr anbieten.

Kinder und Jugendarbeit

Die kleine Apfelpresse und der Musser kamen wieder bei einigen Kindergärten und Grundschulen zum Einsatz. Einige Reparaturarbeiten waren nötig. Auch noch in der Ausbildung zur Erzieher/innen fanden Ihre Praktische Ausbildung am Haus der Natur ganz toll. Projektgruppen vom GymnasiumNeustadt und der Grundschule Asbach wurden vom ANUAL unterstützt. Ebenso Gruppen vom Kindergarten St. Katharinen sowie Klassen von den Grundschulen Asbach und Neustadt; sie alle fanden unsere Arbeit gut. Der Bedarf an Helfern für eine intensive Jugendarbeit wurde besonders spürbar. Vielleicht fühlt sich jemand hierzu befähigt. Wir würden uns über Rückmeldungen freuen.

Veranstaltungen

In diesem Jahr hatten wir wieder sehr gute Referenten, so dass unsere Veranstaltungen auch gut besucht waren.

Artenschutzprojekte

Für die Gelbbauchunken wurden am Steinbruch Hinterplag und am Haus der Natur wieder einige Wasserstellen gebaggert. Für den Schutz vom Ameisenbläuling wurden weiter Grundstücke erworben. Steinkauzröhren für die Griesenbachwiesen wurden gebaut.

Bilder aus 2016 und Aktuelle Infos auf unserer neugestalteten Internetseite unter www.anual-ev.de

Dank großzügigen Spenden (fast 6000 Euro) können weitere Grundstücke erworben werden.

Mit Ihrer Unterstützung werden wir eine erfolgreiche Arbeit auch in 2017 fortsetzen.

Wir danken ganz herzlich allen Mitgliedern die sich im Jahr 2016 mit ihren Beiträgen oder auch aktiver Mitarbeit für unsere gemeinsame Sache eingesetzt haben und wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest.